Industriewäscherei Wabes

Bei der Industriewäscherei Wabes handelt es sich um eine Mischgesellschaft mit öffentlicher (Südtiroler Sanitätsbetrieb) und privater (Haas GmbH) Beteiligung bei öffentlichem Merhheitskapital, welche für die Reinigung und Verwaltung der Flachwäsche der Einrichtungen des Südtiroler Sanitäsbetriebes (Krankenhäuser, Sprengel und weitere Außenstellen) sowie der Arbeitsbekleidung der entsprechenden Bediensteten gegründet wurde.

Technische Highlights

  • Die Wäscherei ist für eine Bearbeitungskapazität von 16 t TW / 8 h Arbeitstag ausgerichtet (eine Schicht)
  • Prozesswasser aus zwei Tiefbrunnen (es wird kein Trinkwasser verwendet)
  • Das Prozesswasser wird in der betriebsinternen Wasseraufbereitungsanlage recycelt und dem Waschprozess wieder zugeführt.
  • Die Wäscherei verfügt über eine moderne Energiezentrale mit zweistufiger Energierückgewinnungsanlage der Rauchgase. Äußerst Emissionsarm – weit unter den gesetzlichen Grenzwerten (Abgassteuerung). Energieeffizienzmaximierung durch modulierende Gasbrenner letzter technischen Generation.
  • Letzte Generation des Maschinenparks – Energieeffizient, ergonomisch, CE-geprüft.
  • Alle strategischen Anlagen in der Wäscherei sind doppelt (redundant) vorhanden, um Ausfälle zu vermeiden.
  • 5 Ent- und 4 Belade-docks für LKW vorhanden
  • Großzügiger Kommissionier-Platz  sowohl auf der Unreinen- und Reinseite vorhanden
  • „Gläserne Wäscherei“. Die Wäschereihalle hat an der Nordseite eine 80 m lange, 9 m hohe Glasfassade. Somit genügend Tageslicht (ohne Sonneneinstrahlung) und angenehme Arbeitsatmosphäre für die Mitarbeiter.D

Leistungsmerkmale

  • 3 Waschschleudermaschinen mit insgesamt  250 kg /h Arbeitszeit
  • 3 Trockner mit Infrarot-Sensorüberwachung der Wäschetemperatur (sehr schonend) mit automatischer Saugzugbeladung /Entladung (sehr ergonomisch)
  • 3 Hochleistungsmangeln modernster Technik (high power)
    • 2.400 Kopfkissen/h auf der Kleinteilemangel (mit  4 Personen)
    • 1.200 Bettlaken /h auf der Großteilemangel (mit 3 Personen)
  • Kombinationsmangel kann mit derselben Leistung  Klein- bzw. Großteile bearbeiten
  • Aufbereitung der Berufsbekleidung mittels Tunnelfinisher (600 Teile/h möglich) sowie 2 Pressenkabinetts, Flachtischpresse, Hosenkabinett.
  • Verfolgung der Wäscheartikel der einzelnen Krankenhäuser durch EDV-mäßiger Kundennummernweitergabe.

Qualitätsmerkmale

  • Bauliche Trennung der Wäscherei in reine- u. unreine Seite mit Personalschleuse.
  • Chlorfreie Waschverfahren (dadurch geringer Wäscheverschleiß – umweltschonend)
  • Desinfizierendes Waschverfahren mit Prozessüberwachung  (Temperatur, Waschmittel, Zeit, Wasser)
  • 2 hochmoderne Waschstraßen mit einer Leistung je 1 t/h Arbeitszeit (8 l Wasser/kg Wäsche)
  • 1 Container-Wasch u. Desinfektionsanlage
  • Zusätzlich der Erfüllung aller nationalen Gesetzesrichtlinien für KH-Wäschereien zertifiziert sich demnächst die WABES laut RAL 992/1-3 (international gültiges Hygienezertifikat für Krankenhauswäschereien –  erster Betrieb Italiens)